Mediationsausbildung in Berlin

Unsere Grundausbildung erstreckt sich auf den Kernbereich der Mediation, orientiert sich an den Verfahrensprinzipien der Mediation und hat einen klar strukturierten Ablauf (Phasenmodell).

Ziel der Grundausbildung ist es, das für die praktische Durchführung eigener Mediationen notwendige Basiswissen zu vermitteln. Die Grundausbildung orientiert sich thematisch an der Verordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren (ZMediatAusbV), welche am 1. September 2017 in Kraft getreten ist. Inhalt, Umfang und Qualität der Ausbildung entsprechen den Vorgaben des § 5 Abs. 1
Mediationsgesetz.

In der in 7 Blöcken stattfinden berufsbegleitenden Ausbildung lernen Sie in der Gruppe, in Rollenspielen, durch Theorievermittlung und Selbsterfahrung zwischen Konfliktparteien professionell zu vermitteln. Auszug aus den Themen der Ausbildung: Ablauf der Mediation und die sechs Phasen der Mediation, Recht der Mediation und Mediationsrecht, Co-Mediation, Einzelsitzungen und Shuttle-Mediation, Umgang mit Blockaden, Grundlagen der Kommunikation und Kommunikationstechniken, Vermittlung von Visualisierungstechniken, methodisches Mediatoren:innen-Handwerkszeug, Konflikttheorie, Einbeziehung Dritter, Rollenverständnis, mediative Haltung und Vieles mehr.

Ablauf der Grundausbildung Mediation

Berufsbegleitende Blockveranstaltungen jeweils am Freitag und Samstag von 10:00 bis 19:00 Uhr (außer beim ersten Block, welcher von Freitag bis Sonntag stattfindet).

Ab dem 2. Block können Sie die Möglichkeit der Hospitation je nach Kapazität und Bereitschaft der Mediand:innen nutzen.

Einzelsupervision

Um die Voraussetzungen der Verordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren (ZmediatAusbV) zu erfüllen, muss eine Einzelsupervision nachgewiesen werden.

Termine

Wir planen den Beginn einer neuen Grundausbildung Mediation ab November 2021

Möchten Sie informiert werden, sobald die Termine fest stehen?

Dann schreiben Sie an: Institutmediations@mediation-bimausbildung.de. Wir nehmen Sie gern auf unsere Info-Liste. Oder schauen Sie immer mal wieder hier vorbei.

Vorraussetzung zur Mediationsausbildung

Die Mediationsausbildung richtet sich an Angehörige aller Berufsgruppen, die in ihrem persönlichen und beruflichen Umfeld mit Konflikten befasst sind.

Das sind z.B. Berufstätige aus den Bereichen:

  • Rechtswesen (Rechtsanwälte/innen, Richter/innen,Umgangspfleger/innen, Gutachter/innen, Verfahrensbeistände, u.a.)
  • Sozial-und Beratungswesen (Berater/innen, Sozialpädagogen/innen, Psycholog:innen, Paar- und Familien-therapeuten/innen, Theologen/innen u.a.)
  • Personalwesen (Betriebsräte/innen, Leiter/innen der Personalabteilung u.a.)
  • Schulwesen (Lehrer/innen, Schulleiter/innen, Elternvertreter/innen u.a.)
  • Gesundheitswesen (Ärzte/innen, Krankenhausleitung, Psychotherapeuten /innen, Klinik-personal u.a.)
  • Bau- und Wohnungswesen (Architekt/innen, Hausverwalter/innen u.a.)

Kosten

2.900,- Euro (€ 2.750,-- Frühbucherrabat) inkl. Pausenverpflegung (exkl. Mittagessen), Getränken und Materialien. (Eine Umsatzsteuerbefreiung nach § 4 Nr. 21a, Doppelbuchstabe bb Umsatzsteuergesetz (UStG) liegt vor.)

Kosten für Extra-Angebote (die freiwillig in Anspruch genommen werden können)

Gruppensupervisionen: ca. € 30,00 bis 60,00 / Supervisionsstunde je nach Gruppengröße

Einzelsupervisionen: € 110,00 / Supervisionsstunde

Hospitationen: € 50,-- für 5 Sitzungen (Teilnahme nur für Absolvent:innen der Ausbildungen möglich)

Förderung Ihrer Mediationsausbildung

Das Bundesprogramm Bildungsprämie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert. Hier erfahren Sie, wie Sie die Bildungsprämie beantragen können.

Anke Mende,
Familienrecht mit Anke Mende

Ein Seminar für Mediatorinnen, Mediatoren und Beratende ohne juristischen Hintergrund bzw. Spezialisierung in diesem Bereich

Fokus für die Mediation und Beratung mit Tatjana Petersen

Einmal im Quartal legen wir einen Fokus auf spezielle Inhalte, die sich aus Beratungssituationen und Mediationsprozessen in der Berufspraxis ergeben.

2-Tages-Workshop mit Astrid Keweloh

Das Lebensflussmodell in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen, Paaren und Familie

ZiF Blick in den Wintergarten
Aufbauausbildung Familienmediation · Start im November 2021

Sind Sie schon Mediatorin oder Mediator? Unsere Aufbauausbildung Familienmediation (BAFM) qualifiziert Sie für die speziellen Anforderungen für Familien im Wandel.

Vor dem Besuch in unseren Räumen

Lesen Sie bitte unseren Hygieneschutzplan und halten Sie sich bitte an die Regeln. Vielen Dank für Ihr Verständnis.