Unsere Kindergruppe für Eltern erklärt

Nach einer Trennung erleben Eltern und Kinder starke Veränderungen.

Manchmal wandelt sich das ganze Lebensumfeld und es ist für alle Beteiligten herausfordernd, einen Umgang mit der neuen Lebenssituation zu finden. Oftmals reagieren Kinder auf die neue Situation mit Verunsicherung, sind traurig oder wütend.

Unsere Gruppe für Kinder von getrennten Eltern bietet eine Möglichkeit sich mit anderen Kindern auszutauschen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden. Die Kinder erfahren, dass sie mit ihrem Erleben nicht allein sind und lernen ihre Gedanken und Gefühle in Bezug auf das Trennungserleben und die neue Familiensituation auszudrücken. Damit werden die Kinder entlastet und unterstützt diese Erfahrung als zu ihrem Leben dazugehörig zu erleben und anzunehmen.

Im ZiF e.V. werden jeweils im Frühjahr und Herbst Gruppen für Kinder aus Trennungsfamilien angeboten.  

Die Laufzeit einer Gruppe beträgt 26 Wochen. Dabei finden wöchentliche Treffen statt (mit Ausnahme der Berliner Feiertage und Schulferien). Die Gruppen werden für Kinder von 8 ½ bis 11 Jahren jeweils montags von 15:30 bis 18.00 Uhr und für Kinder von 6 bis 8 ½ Jahren jeweils dienstags von 15.30 bis 18.00 Uhr angeboten. Die Gruppe besteht aus 6 bis 8 Kindern und wird über den Zeitraum eines halben Jahres als geschlossene Gruppe von zwei pädagogischen Fachkräften geführt. Die Zusammensetzung erfolgt im Regelfall zu gleichen Teilen aus Jungen und Mädchen.

Elternarbeit gehört ebenfalls zum Gruppenkonzept. Dies beinhaltet individuell geführte Elterngespräche zum jeweiligen Kind sowie zwei Elternabende für alle Eltern, deren Kinder die Gruppe besuchen. Aus aktuellem Anlass wird die Elternarbeit auch per Videokonferenz angeboten.

Die Finanzierung erfolgt durch das Jugendamt.

Dafür ist durch die sorgeberechtigten Elternteile ein Antrag zu stellen auf ambulanter sozialpädagogischer Erziehungshilfe nach § 29 SGB VIII für Soziale Gruppenarbeit.

Die Zusammenarbeit mit dem Jugendamt beinhaltet in der Regel ein Hilfeplangespräch zu Beginn der Gruppe sowie ein Abschlussgespräch. Diese Termine können mit den individuell geführten Elterngesprächen bei Zif e.V. verbunden werden.

Hier finden Sie das für Sie zuständige Jugendamt: service.berlin.de/jugendaemter/

Die Kinder können sich in erlebnisorientierter, spielerischer Weise mit Hilfe kreativer Medien, Rollen- und Interaktionsspielen sowie Angeboten zur Körperwahrnehmung erfahren und sich mit dem Thema Nachtrennungsfamilie auseinandersetzen.

Sicherheit gebende Rituale zu Beginn und zum Ende, die Fokussierung auf Gefühle sowie Angebote zur Entspannung gehören zu jedem Treffen, genau wie eine Pause, bei der gemeinsam eine kleine Mahlzeit eingenommen wird.Die Ressourcen und das jeweilige Potential des einzelnen Kindes bestimmen das Tempo und den Verlauf der Gruppe, sodass das Konzept auf die jeweilige Gruppe abgestimmt wird.

Die Gruppenarbeit in der Pandemie erfolgt auf Grundlage der Senatsvorgaben und des Hygienekonzepts von ZiF e.V.

Die Erfahrung zeigt, dass sich einige Bedingungen positiv auf die Gruppenteilnahme und den Gewinn aus der Gruppe auswirken.

Damit die Kinder die Gruppe für sich nutzen können, sollte die regelmäßige Teilnahme sichergestellt und organisatorisch möglich sein. Der regelmäßige Kontakt des Kindes zu beiden Elternteilen stellt ebenfalls eine Voraussetzung dar.

Das Gruppenkonzept sieht Elternarbeit vor, weshalb es erforderlich ist, dass beide Eltern der Gruppe zustimmen und die Teilnahme des Kindes unterstützen.

Hilfreich erscheint es außerdem, wenn sich die Kinder und die Eltern einige Zeit genommen haben, die Trennungssituation anzunehmen, sodass die Eltern eine erste Kooperationsebene bezüglich der gemeinsamen Elternschaft entwickeln konnten und sich möglichst nicht in einer gerichtlichen Auseinandersetzung befinden.

Für die Aufnahme jedes Kindes in die Gruppe gilt: jede Familie und deren Konstellation ist anders, weshalb die individuelle Betrachtung und ein persönliches Gespräch, inwieweit die Gruppe eine geeignete Unterstützung sein kann, nicht ersetzbar ist.

Hier finden sie Infos über die Kindergruppe vom ZiF für Ihr Kind erklärt.

Für Fragen oder bei Interesse stehen wir Ihnen gern zur Verfügung
nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Nächste Infoveranstaltung

für an unseren Kindergruppen interessierte Eltern

Zeit: Donnerstag, dem 11. August von 16.30 –18.00 Uhr
Ort: Online Plattform GoToMeeting

Eltern, die eine Einladung zur Informationsveranstaltung wünschen, wenden sich bitte per E-Mail an: kindergruppe@zif-online.de. Bei Fragen nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

ZiF Blick in den Wintergarten
Aufbauausbildung Familienmediation · Start im November 2021

Sind Sie schon Mediatorin oder Mediator? Unsere Aufbausbildung Familienmediation (BAFM) qualifiziert Sie für die speziellen Anforderungen für Familien im Wandel.

ZiF Beratungsstelle Schild
Ergänzen Sie unser Team in der Beratungsstelle

Psychologe:in / Master (m/w/d) gesucht. 20 Stunden oder mehr in Teilzeit · Vergütung in Anlehnung an TV-L, E13 inklusive jährliche Sonderzahlung · 

Vor dem Besuch in unseren Räumen

Lesen Sie bitte unseren Hygieneschutzplan und halten Sie sich bitte an die Regeln. Vielen Dank für Ihr Verständnis.