Qualitätssicherung

Seit über 30 Jahren unterstützen wir als interdisziplinäres Team aus psycho-sozialen und juristischen Ursprungsberufen Eltern und Kinder in einer Trennungssituation.

Diesen langjährigen Erfahrungsschatz zu erhalten und ihn stets mit dem gesellschaftlichen Wandel zu erweitern, ist uns ein großes Anliegen. Dies gelingt uns durch einen kontinuierlichen professionellen Austausch miteinander und mit anderen an elterlichen Trennungs- und Scheidungskonflikten beteiligten Professionen und Institutionen (Rechtsanwält:innen, Verfahrensbeistand, Therapeut:innen, Jugendamt, Familiengericht). Durch den Austausch wird eine gemeinsame Haltung gebildet und weiterentwickelt, die unsere gesamte Arbeit prägt und trägt.  

Alle Mitarbeiter:innen sind qualifiziert ausgebildet. Die Qualität der Arbeit der Mediator:innen und Berater:innen, Mitarbeiter:innen des Begleiteten Umgangs und der Kindergruppe wird durch engmaschige Fall-Supervisionen und interner sowie externer Fortbildungsangebote gewährleistet. In allen Projekten findet die Arbeit überwiegende im Co-Team statt. Dies ermöglicht regelmäßig eine zeitnahe kollegiale Intervision, die durchgängig genutzt wird und ebenso kontinuierlich zur Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung der gemeinsamen Arbeit beiträgt.